Düsseldorf - Frankfurt a. M. -
München - Westerwald

Freecall
0800 454 02 63

kontakt@artvertisement.de

Menü
Alten Content löschen oder behalten?

Alten Content löschen oder behalten?

Bevor Sie veraltete Website-Inhalte entfernen, lesen Sie diesen Blog-Beitrag

Das Loswerden von veralteten Website-Inhalten ist einfach. Sie können es umleiten oder löschen. Aber was ist, wenn der veraltete Blog-Beitrag immer noch Website-Traffic bringt, also Besucher anzieht, wollen Sie ihn dann wirklich entfernen? Die Entscheidung kann in Bezug auf Leads, Verkäufe und das Endergebnis kostspielig werden. Daher überprüfen Sie einige wichtige Kennzahlen, bevor Sie sich entscheiden.

Im Idealfall sind alle Ihre Inhalte aktuell, aufschlussreich und ansprechend genug, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen oder sogar die Conversion-Rate zu erhöhen. Also Besucher, die zu einem Telefonanruf, einer Anfrage, einer Newsletter-Anmeldung oder ähnlichem übergehen. 

Bevor Sie den Inhalt löschen oder umleiten, bewerten Sie Ihre Situation und ziehen Sie Maßnahmen in Betracht, die Ihren Website-Traffic erhalten.

1. Testen Sie Ihre Annahmen.

Ob ältere Inhalte nicht mehr nützlich sind, finden Sie heraus, indem Sie die Absprungraten, die auf der Seite verbrachte Zeit und die Conversions überwachen. Fragen Sie sich zudem, ob der Inhalt der ältere Beiträge noch immer zu Ihren aktuellen Zielen beiträgt.

2. Analysieren Sie Ihre Rankings.

Hat der Inhalt, den Sie löschen oder umleiten möchten, einen guten Rang in der Suche? Was ist Ihr Gewinn, wenn Sie die Sichtbarkeit dieser Begriffe in Suchmaschinen verlieren?

3. Nutzen Sie die Google Search Console.

Hier können Sie umfangreiche Informationen über Seiten-URLs und Suchanfragen sehen. Verfolgen Sie die Klickdaten für ältere Inhalte im Zeitverlauf und entdecken Sie neue Trends. Sind die Klicks an einer Stelle stark zurück gegangen? Zeit mit URLs, Klicks und Keywords in der Google Search Console zu verbringen, ist eine großartige Möglichkeit, den Zustand Ihrer Website aus SEO-Sicht zu überprüfen.

4. Überprüfen Sie Ihren Website-Traffic.

Bekommt der Inhalt immer noch eine vergleichbare Besucherzahl wie früher? Kann die Pandemie zu Änderungen geführt haben? Erhalten Sie immer noch Besucher von Ihren geografischen Zielgebieten? Wenn Sie im Vergleich weniger Besucher von einem bestimmten Ort haben, lohnt es sich, dies zu erkunden. Dazu kann es helfen, tiefere Indikatoren und nicht nur URLs zu betrachten. Falls Sie hierbei Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Vor kurzem hat ein uns bekanntes Unternehmen einige Blog-Artikel auf neuere Versionen umgeleitet. Die neueren Blog-Posts bekommen zwar Traffic, jedoch nicht so viel wie die Originale. Eine solche Entscheidung will also gut überlegt sein. Wie Alternativen aussehen können, erfahren Sie in unserem nächsten Blog-Beitrag zu diesem Thema.

Ähnliche Beiträge