Düsseldorf - Frankfurt a. M. -
München - Westerwald

Freecall
0800 454 02 63

kontakt@artvertisement.de

Menü
Was ist strategische Markenführung?

Was ist strategische Markenführung?

Jeden Tag sind wir unzähligen Werbebotschaften auf unterschiedlichen Kanälen ausgesetzt. Aber nur ein Bruchteil wird von uns bewusst wahrgenommen. Ein noch kleinerer Teil davon bleibt uns positiv in Erinnerung. Wer sich in unserer digital veränderten Welt erfolgreich dem Wettbewerb stellen möchte, setzt immer häufiger auf die Kraft einer starken Marke.

Die Power starker Brandings

Markenorientierte Unternehmen sind erwiesenermaßen erfolgreicher. Das gilt auch für den Mittelstand. Starke Marken bieten viele Vorteile:

Vertrauen: Fliegen Sie lieber billig oder legen Sie Wert auf bekannte Fluggesellschaften, wie die Lufthansa? Etablierte Marken stiften Vertrauen.

Verständlichkeit: Wer einen Computer von Apple kauft, weiss in der Regel nicht, wie dieser technisch funktioniert und in der Handhabung ist, doch durch die starke Marke wissen Kunden trotzdem, dass sie Qualität zu erwarten haben.

Preis- und Mengenvorteil: Konzentriert man sich auf baugleiche Fahrzeuge unterschiedlicher Marken. Wer eine starke Marke sein eigen nennt, verkauft nicht nur mehr, sondern kann auch höhere Preise verlangen.

Kundenbindung: Eine starke Marke hilft Ihnen dabei, dass Kunden kommen und bleiben.

Identifikation: Last but not least sorgt eine starke Marke dafür, dass Mitarbeiter stolz auf den eigenen Betrieb sind, sich mit der Marke identifizieren und motivierter arbeiten.

Wie starke Marken entwickelt werden

Das Ziel ist es stets, die eigene Zielgruppe mit einem eindeutig formulierten Versprechen zu erreichen und ein positives Image in den Köpfen der Kunden zu verankern.

I. Markenidentität entwickeln!

Sie müssen sich aus der Masse hervorheben. Eine Grundvoraussetzung dafür ist die Entwicklung einer eigenen, fokussierten Identität. Das bedeutet, die Auseinandersetzung mit der Geschichte und den Stärken des eigenen Betriebs. BMW macht dies seit Jahrzehnten vor. Wer sich von der Konkurrenz differenzieren möchte, sollte dabei polarisieren.

II. Kommunizieren Sie über alle Kanäle!

Ihre Kunden bilden sich jedes Mal eine Meinung, wenn sie mit Ihrer Marke in Kontakt treten. Das kann z. B. über das Aufrufen Ihrer Internetseite, über die konkrete Nutzung eines Ihrer Produkte geschehen. Machen Sie sich die Kontaktpunkte Ihrer Kunden mit Ihrer Marke bewusst. Nun können Sie konsequent einheitlich kommunizieren. Das heißt, ob on- oder offline, direkt oder indirekt, Ihre Marke sollte für Kunden immer gleich aussehen, sich gleich anhören und anfühlen.

III. Lösen Sie gemachte Markenversprechen auch ein – und zwar konsequent und kontinuierlich!

Traditionsmarken wie BMW, Lufthansa oder Coca-Cola belegen: Strategische Markenführung ist stets langfristig angelegt. Bleiben Sie Ihrer einmal definierten Identität und Strategie treu. Ein langer Atem wird in der Regel belohnt. Vor allem Authentizität wird von Kunden geschätzt. Sie sollten also nicht mehr versprechen, als sie halten können.
Auch Ihre Marke hat ein strategisches Potenzial.

Ähnliche Beiträge

Gutes Ranking ohne SEO?

Gutes Ranking ohne SEO?

SEO Suchmaschinenoptimierung Wie funktioniert ein gutes Ranking ohne SEO? Wie machen manche Websites das? Sie beachten SEO, also die Suchmaschinen-Optimierung, gar nicht, werden aber trotzdem ganz oben [...]

Weiterlesen
Glossar / FAQ

Glossar / FAQ

Begriffe im Glossar erklärt In diesem Glossar erklären wir Fachbegriffe, leicht verständlich, zum besseren Verständnis. Die Begriffe sind alphabetisch geordnet. Advocat Was ist ein Advocat? Der Begriff [...]

Weiterlesen