Düsseldorf - Frankfurt a. M. -
München - Westerwald

Freecall
0800 454 02 63

kontakt@artvertisement.de

Menü
ARTVERTISEMENT®
Trends in der Online-Werbung 2020

Trends in der Online-Werbung 2020

Wir befinden uns im Wandel, was die Online Werbung betrifft. Die neuen Generationen werden zu unseren Zielgruppen, die User bewegen sich anders im Netz und natürlich ändern sich die Gesetze ständig. Sie, als Dienstleister oder Werbetreibende, müssen also immer im Zuge der Zeit leben und dürfen nicht nachlässig werden.

 

Nur Mut!
Letztes Jahr war unsere Branche von fortschreitlicher Marktstabilisierung, den Nachwirkungen der DSGVO und Einschränkungen wie Cookies geprägt.
Außerdem sind schleichende Entwicklungen zu erkennen, die uns in diesem Jahr weiter zum Grübeln bringen werden.

Zu diesen Entwicklungen zählt unter anderem der veränderte Medienkonsum, der durch die Verschmelzung der Kanäle und an Einfluss gewinnende Generation X bestimmt ist

In diesem Jahr ist es wahrscheinlich, dass die Kunden verstärkt das digitale Werbegeschäft mit mehr Kreativität befüllen werden. Sie werden die unterschiedlichsten Maßnahmen bedienen.

Es gibt nach wie vor Konsumenten, die der Werbung skeptisch gegenüber stehen und sich schnell ablenken lassen. Also gilt es in diesem Jahr genau diese Zielgruppe zu erreichen und mit spannenden, interaktiven Werbemitteln und datengetriebener Ausspielung anzutriggern.

Seien Sie mutig, denn Sie werden mit höherem Engagement und einem gesteigerten Markenbewusstsein lohnt.

Videos
Fernsehspots sind sehr kostenintensiv produziert. Deshalb möchten viele Werbetreibende sie natürlich digital einsetzen. Wäre da nicht der Druck von Außen, nämlich seitens der Tech-Plattformen, Spots in immer kürzeren Formaten zu kreieren. Es wird also immer schwieriger, Werbung in immer kürzer werdenden Formaten, kreativ zu entfalten.

Cookies
Mittlerweile erfüllen Cookies ihren Zweck nicht mehr. Zum Beispiel geht die sogenannte Desktop-Nutzung dadurch deutlich zurück und Browser wie Firefox und Safari blockieren alle Third-Party-Cookies. Somit ist die Zulieferung von Kampagnen nur schwer nachzuverfolgen, denn der heutige Nutzer/User switcht oft zwischen mehreren Geräten hin und her.

Werbetreibende sind stärker abhängig vom Nutzereinverständnis und -interesse als je zuvor. Grund dafür ist unter anderem die erweiterte und somit auch verschärfte DSGVO und der höhere Anspruch an wechselwirkende Formate. Um diese zu erhalten, müssen sie Relevanz und Engagement erzeugen. Kreativität steht also ganz hoch im Kurs.

Ähnliche Beiträge

Attraktive und respektvolle Werbung

Attraktive und respektvolle Werbung

Dass Werbeanzeigen für Konsumenten aufdringlich sein können und für Marken sehr teuer sind, ist bereits bekannt. Es stellt sich nun die Frage, wie man dies ändern kann, [...]

Weiterlesen